Reinigung und Gesichtspflege / Make-up 1x1 / Basics, Schritt Nr. 1

Hey, zu meinem ersten Make-up 1x1, Schritt Nr. 1. Heute soll es rund um die Gesichtsreinigung und die richtige Pflege gehen. Wir wissen alle, dass ein Reines Hautbild automatisch ein besseres inneres Gefühl verleit und uns so etwas Selbstbewusster macht und Selbstbewusst sein ist etwas vom wichtigsten im heutigen Leben, wie ich finde. Hier zeige ich euch wie ihr hier etwas nachhelfen könnt.



Das wichtigste an der richtigen Pflege ist es zu wissen, was für einen Hauttypen wir entsprechen. Es gibt vier unterschiedlich Hauttypen: normale Haut, trockene Haut, misch Haut und fettige Haut. Jetzt fragst du dich sicher, wie du erkennen kannst, was für einem Hauttypen du entsprichst; hier einige Tipps:

Normale Haut: 
  • Wenige bis gar keine Unreinheiten oder Rötungen
  • Keine Überempfindlichkeit gegenüber Beautyprodukten
  • Feinporiges Hautbild
  • Weiche, geschmeidige und ebenmässige Haut

Trockene Haut:
  • Schuppt und spannt (Vor allem nach dem Waschen)
  • Mattes Hautbild
  • Früh, irgendwelche Fältchen zu erkennen (Vor allem unter den Augen)
Fettige Haut:
  • Fettig / Ölig in der T-zone und am Kinn (Auch nach dem Waschen)
  • Vergrösserte Poren
  • Unreinheiten (Pickel und Mitesser)
Misch Haut:
  • Zwei der oben erwähnten Hauttypen in einem (Meist Fettig in der T-Zone und Trocken im Wangen bereich) 
Dann gibt es noch die ganz sensiblen, die empfindliche Haut. Diese schuppt, rötet, juckt und neigt zu Schwellungen / Ekzemen / Ausschlägen. Diese Personen reagieren sehr sensibel auf verschiedene Inhaltsstoffe in Produkten wie der bekannteste, der Duftstoff. Sehr oft sind diese Hauttypen auch anfällig auf den Sonnenbrand. In diesem Falle würde ich mich in der Apotheke für eine Reinigung und Gesichtspflege beraten lassen und auch mal etwas mehr Geld einzusetzen, dafür, eine gute Haut zuhaben. In sehr schlimmen Fällen, rate ich zu einem Hautspezialisten zu gehen. Dort war ich früher mit meiner Akne und diese Produkte haben mir dann auch wirklich geholfen (Crems).

Hauttyp erkannt? - Let's shopping!:

Meine Produkte kaufe ich mir seit kurzem in der Apotheke und ich bin begeistert und erschreckend erstaunt, was dass für einen Unterschied machen kann. Vorher holte ich mir alles immer bei dm oder sogar aus dem Lidl. Ich habe misch Haut und habe oft in der T-Zone Unreinheiten und meine Wangen und Augenpartie neigt dem austrocknen zu, was es so oder so nie einfach macht um diese Haut noch richtig zu pflegen. Falls man aber jünger ist (Unter 18 würde ich sagen), geht es auch sehr gut mit Drogerieprodukten z.B. aus dem dm oder Highend aus z.B. dem Douglas. Ich finde, da muss jeder selber wissen, was für ihn am Besten ist.

Einkaufsliste (Optional): 

+ Geheimtipp: Rizinusöl für starke und voluminöse Wimpern...

Natürlich dürfen auch noch zusätzliche Produkte wie Augen-Make-up-Entferner auf die Liste. Ich persönlich finde aber die Liste schon lange genug und für meine Reinigungsroutine reicht diese Liste hinten und vorne aus. 

Nun hast du die Produkte - und jetzt?! Na, verwenden:

Reinigung: Die Reinigung ist das A und O, für eine Gesunde Gesichtshaut. die Haut ist unser grösstes und wichtigstes Organ also schützt es vor Umwelteinflüssen, wie schmutz und den vielen bösen Bakterien. Bei öliger Haut empfiehlt es sich, zweimal am Tag das Gesicht gründlich zu waschen. Natürlich mit den richtigen Produkten, denn sonst könnte es sein, dass durch die falsche Reinigung noch mehr Talg und Öl produziert wird,.

Pflege: Feuchtigkeit ist auch sehr wichtig oder auch kleine Helfer um unsere Haut von Unreinheiten zu befreien (Masken oder Crems, was einem am Besten erscheint).

Tipp: Versuche dir so wenig wie möglich ins Gesicht zu fassen! An den Händen haben wir so viel Schmutz und Bakterien von unserer Umwelt, zum Beispiel aus dem Zug oder auch den Öffentlichen Toiletten. Wenn du das vermeidest, hast du zu 100% schon eine gute Chance reine Haut zu kriegen.

Maske zum selber machen, mein Tipp:

1 Esslöffel: Heilerde
1 Teelöffel: Zucker
Wasser

Alles zusammen zu einer festen Masse rühren und auf das Gesicht auftragen (5-20 Minuten einwirken lassen). Die Heilerde hilft gegen Unreinheiten und der Zucker, peelt die Haut zusätzlich. Gut für Personen mit einem Fettigen Hauttypen.

Schönheit kommt von innen: Ist so und bleibt auch so, weil wir es nicht ändern können, aber was Wir ändern können, ist was wir essen oder wie wir uns fühlen (Nicht immer aber oft).

Vermeide Stress, oder bewältige ihn mit Sport. Sport ist so oder so immer eine gute Idee. Trinken versuche nicht zu dehydrieren (Zu wenige Flüssigkeit im Körper) trinke mind. 2 Liter Wasser am Tag. Schlafmangel, lässt die Haut müde wirken, also ist genug Schlaf (8 Std. die Nacht), keine schlechte Idee. Rauchen ist jedem selber überlassen, ich persönlich rauche nicht, weiss aber von Freundinnen, dass sie durch das Rauchen Probleme mit ihrer Haut bekommen haben und wie wir alle wissen, ist Rauchen allgemein nicht gesund und kostet immer wie mehr Geld. Detox ist eine Möglichkeit, den Körper von Innen zu reinigen. Ich habe zum Beispiel den Tee von Fittea, mit welchem ich wirklich zufrieden bin und mein Hautbild sich nach den 28 Detox sehr stark zum positiven verändert. Sonnenschutz ist nicht nur im Sommer enorm wichtig, nein auch im Winter. Sie schützt vor schneller Hautalterung und wer will bitte schon schnell altern?! Alkohol im Überfluss kann auch zu Hauptproblemen führen, sowie allergische Reaktionen hervorrufen.


Vitamine, für was sie da sind und wie man sie zu sich nehmen kann:

Vitamin A             
- Für frische Haut, stärkt die Sehkraft und sorgt für gesunde Kopfhaut
- Honigmelonen, Grapefruits, Aprikosen, Karotten, Brokkoli, Süsskartoffeln, Grünkohl, Spinat, Kürbis und Eier

Vitamin B             
- Mindert Unreinheiten und die Nachfettung der Haut, regt den Stoffwechsel an und verbessert die Haarstruktur
- Bananen, Geflügel, Thunfisch, Meeresfrüchte, Avocado, Bohnen, Nüsse, Eier, Milch und Vollkorn

Vitamin C             
- Stärkt das Immunsystem, lässt Wunden schneller und besser abheilen und lässt Narben etwas unsichtbarer werden
- Zitrusfrüchte (zB. Zitrone), Beeren, Äpfel, Melonen, Grapefruit, Tomaten, Spinat, Weisskohl usw.

Vitamin D            
- Wichtig für gesunde Zähne und starke Knochen, hilft gegen trockene Haut
- Ist in Milchprodukten, Thunfisch und Lachs enthalten. Am meisten Vitamin D, kann man mit Sonnen tanken aufnehmen. In der Schweiz gibt es in der Apotheke V-D Tropfen, welche ich täglich einnehme, da ich an Vitamin D Mangel leide, in Deutschland gibt es genau diese Tropfen aber nicht zu kaufen.  

Vitamin E            
- Da das Vitamin E auch als Antioxidant durchgeht, hilft es bei trockener, schuppiger Haut und bildet ein Schutz für die Haut. 
- Fruchtsäfte ( Achte auf den Zuckergehalt, ist nicht immer ganz so gesund wie es klingen mag), Spinat, Spargel, Brokkoli, Nüssen und Nussölen.

Vitamin K          
- Hilft gegen dunkle Augenringe
- Grünkohl, Spinat, Rüben, Blattkohl, Mangold, Senf, Pettersilie, Romana-Salat, Blattsalat, Rosenkohl, Brokkoli und allg. viel Kohl.

Antioxidantien  
- Vermindern Hautschäden (Narben, Wunden etc.)
- Alle Lebensmittel, welche Vitamin A, C und E enthalten, weisen Antioxidantien auf.

Flavonoide          
- Verleiht der Haut ein frisches aussehen
- Äpfel, alle Zitrusfrüchte, Beeren, Grüntee, Weissertee, dunkle Schokolade usw.

Omega-3-Fettsäuren und Fett im allgemeinen
- Bewirkt glänzende Haare und soll gut für unser Hirn sein und Fett sorgt für ein glattesund weiches Hautbild. 
- Leinsamen, Rosenkohl, Grünkohl, Lachs und Thunfisch. Omega-3, kann auch in Kapsel-form eingenommen werden, was ich persönlich auch mache. Fett zB. aus einer Avocado.

Du hast noch mehr Fragen zum Thema?, dann ab in die Kommentare damit, ich bemühe mich dir innerhalb der nächsten 24 Std. zu antworten.

deine Lyss.. ❤️


Kommentare

Beliebte Posts